Noch drei Wochen bleiben uns in der Fußball Weltmeisterschaft, drei weitere Wochen wo wir in den letzten Sekunden eines Spiels auf das Tor warten, uns aufregen über die neue Videowiedergabe, um dann, mit bittersüßen Gefühlen, am 15. Juli das letzte Spiel im Luyhniki Stadium zu sehen.

Das letzte Spiel im Gruppenduell steht nun in den nächsten Tagen an und da wird es an Dramatik nicht fehlen. Jetzt werden die jeweiligen Gruppenspiele zur gleichen Zeit angepfiffen, das heißt, 90 Minuten höchste Anspannung, unermüdlich das Mobiltelefon checken und dann die Erlösung oder Bestürzung.

Sechs Teams, Russland, Uruguay, Frankreich, Kroatien, England und Belgien sind sozusagen durch und werden mit dem letzten Vorrundenspiel nur noch um Ihren nächsten Gegner und Spielort spielen. Die Fußball Nation Argentinien muss unbedingt gewinnen, um dabeizubleiben. Doch auch die großen Namen im Weltfußball, Basilien, Spanien, Portugal und Deutschland, sind noch nicht aus der Gefahrenzone. Und der Publikumsliebling, Island, ist schon ziemlich nah an der Verliererseite!

Falls Mexiko am Mittwoch gegen Schweden zurückfällt, dann werden die Mexikanischen Fans sehr über Ihren Mobiltelefonen hängen, um gleichzeitig das Spiel Deutschland gegen Korea zu verfolgen! Es wird nicht an Spannung fehlen.

Hier ein kurzer Abriss, wie es in den einzelnen Gruppen aussieht:

Gruppe A:

Russland und Uruguay haben das Weiterkommen schon erreicht und haben Ägypten und Saudi Arabien hinter sich gelassen. Beide haben sechs Punkte, wobei Russland aufgrund eines besseren Torverhältnisses vor Uruguay steht. Also Russland reicht ein Unentschieden gegen Uruguay am Montag und sie sind Gruppen Erster. Während ich hier lustig schreibe, hat Uruguay es gerade geschafft Russland 3-0 zu schlagen und sind damit Gruppen Erster!

Gruppe B:

Spanien und Portugal habe die gleiche Punktzahl (4 Punkte) als auch Tordifferenz (+1). Aber vielleicht haben die Spanier am Montag gegen Marokko (0 Punkte) einen Vorteil, denn Portugal muss gegen Iran (3 Punkte) antreten. Aber auch ein Spanischer Gewinn ist nicht garantiert, denn die Marokkaner haben in ihren bisherigen Gruppenspielen ein ordentliches Angriffsspiel gezeigt. Alles offen!

Gruppe C:

Frankreich hat schon die Runde der letzten 16 erreicht, denn selbst ein Gewinn oder Unentschieden am Dienstag gegen den Gruppen Zweiten, Dänemark, wird den Gruppensieg erhalten. Die Dänen haben vier Punkte und sollten sicher durch sein. Aber ein Auge sollte auf das Australien – Peru Spiel geworfen werden, denn wenn die Dänen in den Rückstand gelangen, dann könnten die Australier (1 Punkt) mit Dänemark in Punkten gleichziehen und die Tordifferenz wäre für das Weiterkommen auschlaggebend. Aber eigentlich, obwohl die Peruaner schon ausgeschieden sind, sind sie talentierter als die Australier und müssten diese deutlich besiegen.

Gruppe D:

Hier ist noch viel möglich: wir wissen das Kroatien mit sechs Punkten in der nächsten Runde ist, wahrscheinlich sogar als Gruppen Erster.  Die einzige Mannschaft die Kroatien noch einholen kann ist Nigeria, aber Kroatiens +5 Tordifferenz dürfte eigentlich reichen.

Der Rest der Gruppe ist ein Durcheinander: Nigeria (3 Punkte) braucht mindestens ein Unentschieden gegen die „muss-gewinnen“ Argentinier, um weiterzukommen.

Die Argentinier, mit Leonel Messi können es gar nicht mehr alleine schaffen, sie brauchen Hilfe, wenn sie weiterkommen wollen – erst müssen sie Nigeria schlagen und dann muss Kroatien Island schlagen oder unentschieden spielen.

Island braucht viel Glück und eisernen Willen, um noch bei der nächsten Runde dabei zu sein. Denn Island kann nur Nigeria aus dem Rennen schlagen mit einem hohem Torgewinn gegen Kroatien – kann ein tolles Spiel werden!

Gruppe E:

Brasilien und die Schweiz haben jeweils vier Punkte, die Brasilianer haben ein besseres Torverhältnis gegenüber den Schweizern. Die Schweiz hat allerdings am Mittwoch das etwas einfacherer Spiel gegen Costa Rica, wohingegen Brasilien gegen Serbien antreten muss. Brasilien, der fünffache Fußball Weltmeister könnte also Gruppen Zweiter werden!

Gruppe F:

Wir konnten es ja wohl nicht dramatischer haben als das Spiel am Samstag! Wow! Sieg durch ein Tor in der letzten Minute der Nachspielzeit! Und was für eine präzise Granate ins lange obere Eck! Deutschland musste Schweden schlagen, um überhaupt noch eine Chance zu haben.

Also, in dieser Gruppe könnte es möglich sein, das drei Mannschaften mit sechs Punkten am Ende der Gruppenrunde da stehen.

Damit dies eintrifft, muss Deutschland (3 Punkte) am Mittwoch Süd Korea (0 Punkte) schlagen und Schweden (3 Punkte) muss Mexiko (6 Punkte) schlagen. Dann würde die weitere Entscheidung in folgender Reihenfolge stattfinden: Tordifferenz, Tor Anzahl, Kopf zu Kopf Resultat und dann die der gelben und roten Karten. Wenn alles immer noch kein Ergebnis ergibt, dann würde die FIFA ein Los ziehen.

Was ist die Wahrscheinlichkeit? Mexiko hat bisher außerordentlich gut gespielt und hat auch jetzt die besten Chancen, einen Sieg herauszuspielen. Wenn das eintritt, dann könnten die Mexikaner in der nächsten Runde eventuell ein Duell gegen Brasilien vermeiden, welches dann allerdings der deutschen Mannschaft bevorstehen könnte!

Es bleibt spannend!

Gruppe G:

Eigentlich ist hier alles klar, wir wissen, England und Belgien kommen weiter, jeweils mit sechs Punkten, einer +6 Tordifferenz und acht erzielten Toren. Wenn am Donnerstag beide Mannschaften gegeneinander antreten, werden sie Ihre Spieler schonen, denn ein Unentschieden reicht beiden. Auch macht die Zukunft beiden Mannschaften nicht unbedingt Kopfschmerzen, da sie immer noch die Favoriten sind gegenüber ihren potentiellen Gegner von Gruppe H.

Gruppe H:

Durch das Unentschieden am Sonntag, haben sowohl Japan als auch Senegal die Gruppenführung erreicht (beide haben 4 Punkte). Japan muss gegen Polen antreten (0 Punkte) und Senegal hat wohl die größere Aufgabe mit einem Spiel gegen Kolumbien (3 Punkte). Beide Mannschaften sind voll auf Offensive aus, das kann ein tolles Spiel für uns Zuschauer werden.

Bertina Brase; Q Works Group; Fußball Fan