Die deutsche und die amerikanische Geschäftskultur

Die Globalisierung stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. Die USA sind als “Land der unbegrenzten Möglichkeiten” ein attraktiver Markt für viele deutsche Unternehmen. Signifikante Marktnischen und Verbraucher mit hoher Kaufkraft bieten vielversprechende Chancen für hochwertige Produkte – “Made in Germany”.

Dennoch scheitern viele Unternehmen bei der Markteinführung. Das notwendige Know-How sich den Marktgegebenheiten und kulturellen Unterschieden in den USA erfolgreich zu stellen, ist oft nur unzureichend vorhanden. Zudem wird die Gefahr, die die amerikanische Produkthaftung in einzelnen Fällen in sich birgt, oft unter- bzw. überschätzt.

Aus diesem Grund ist die Auswahl der richtigen Mitarbeiter entscheidend für den Erfolg Ihres Unternehmens. Kompetente Führungskräfte, die kulturelle Unterschiede zu überbrücken wissen, sind in jedem multinationalen Unternehmen unverzichtbar. An dieser Stelle schlagen wir die Brücke zwischen den USA und Deutschland.

Hier ein kurzer Einblick in unseren Vergleich der Geschäftskulturen:

Germany

United States

  • Verbraucher und Hersteller legen hohen Wert auf Qualität und Langlebigkeit von Produkten. Nachhaltigkeit wird groß geschrieben.
  • US-Verbraucher achten eher auf Erscheinung und Mehrnutzen eines Produkts, als auf die Lebensdauer.
  • Gewerkschaften haben großen Einfluss auf die Unternehmenspolitik.
  • Die typische Grundhaltung ist: „Alles ist machbar.“
  • Bodenständigkeit und lokale Verwurzelung sind üblich.
  • In vielen US-Staaten sind Personalentlassungen ohne weitere Begründung möglich – häufig mit nur zweiwöchiger Kündigungsfrist.
  • Entlassungen sind durch Gesetze und Tarifverträge geregelt und relativ kompliziert, Sozialschutzgesetze greifen.
  • Für viele Amerikaner sind Wohnortwechsel kein Hindernis für eine berufliche Veränderung.
  • Arbeitnehmer akzeptieren Abstriche im Gehalt als Gegenleistung für hohe Lebens-qualität durch Urlaub und soziale Sicherheit.
  • Die Gleichberechtigung von Frauen und ethnischen Minderheiten wird durch strenge gesetzliche Auflagen für Arbeitgeber geregelt.
  • Der durchschnittliche Jahresurlaub beträgt 30 Tage.
  • Der durchschnittliche Jahresurlaub beträgt 10 Tage.